Freitag, 19 September 2014 00:00

Der optimale PC für Photoshop

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Einleitung

Erfahre mehr über die richtige Hardware von deinem Rechner sowie die Einstellungen für Photoshop und dem Zusammenspiel beider Komponenten im Einklang.

 

Betriebssystem

Solltest du schon ein Betriebssystem haben kannst du dieses Kapitel überspringen.

Als erstes heißt es das richtige Betriebssystem zu wählen, da es mehrere zur Auswahl stehen, sind die 2 Hauptsysteme auch am besten Unterstützt.

Zu den Zählen:

  • Mac OS (Apple)
  • Windows XP,Vista,7 (Microsoft)

Es gibt auch Möglichkeiten Photoshop unter Linux zu starten doch gehe darauf hier nicht näher ein.

Welches Betriebssystem du wählst ist ganz allein deine Entscheidung, da solltest du nach deinen Vorlieben wählen. Hier kann ich dir mit ein paar Fragen anbieten die du dir stellen solltest und die Wahl erleichtert.

  1. Welches Betriebssystem beherrsche ich am besten?
  2. Gibt es vielleicht bestimmte Software die ich nur für ein bestimmtes Betriebssystem bekomme? (z.B. Apple Aperture)
  3. Wie hoch ist mein Budget?
  4. Kann man vielleicht vom alten Pc noch Teile verwenden, oder gar noch ein Betriebssystem vorhanden?

64 Bit

64-Bit Betriebssysteme ermöglichen Photoshop 3,5 Gb Ram zu nutzen. Bei 32Bit sind es nur 2 GB Ram.

Zu dem 64-Bit System sei noch gesagt das ich es empfehle ihren Computer auf 64 Bit umzustellen sollte das nicht schon geplant sein. 64 Bit Systeme können mehr Arbeitsspeicher verarbeiten.

Ein 32 Bit System schafft es hingegen nur 4 GB Ram zu verarbeiten. Selbst wenn mehr verbaut wurde.

Arbeitsspeicher (Ram)

Der Arbeitsspeicher ist nicht nur für den schnellen Betrieb ihres Betriebssystem und Anwendungen wichtig. Photoshop liebt es auch Arbeitsspeicher zu verschlingen. Auf dem heutigen Stand der Technik empfehle ich ein Minimum 4Gb Ram auf ein 64-Bit Betriebssystem. Arbeitsspeicher ist günstig und dient am besten für die Performance Verstärkung deines PCs.

Wie viel Arbeitsspeicher brauch ich wirklich? Das hängt ganz von deinem Einsatz von Photoshop ab.

Bearbeitest du große Dateien mit vielen Ebenen dann ist es ratsam Photoshop einen hohen Arbeitsspeicher zu zuweisen.

Nutzt du es nur um Bildgrößen zu ändern, für Farbkorrekturen dann sollten 1 GB Ram reichen.

Arbeitslast feststellen

Hier ein Weg festzustellen wie viel Arbeitsspeicher benötigt wird. Z.B. du bearbeitest die eine Menge hochauflösende Bilder.

Starte Photoshop und jetzt öffne (Strg+O) ein Bild das du in der Regel auch bearbeitest mit hoher Auflösung. Gerne öffne auch zwei um den nächsten Schritt zu überprüfen.

geöffnetes-Bild

Stelle sicher das deine Einstellung auf überlappend stehen. Findest du so Fenster/Anordnen/Überlappend.

Fenster-Überlappend

Gehe zu den Pfeilen am linken unteren Rand klicke den Pfeil an und gehe zu Effizienz.

Effizenz

Jetzt öffne mehrere Dateien hintereinander wenn die Effizienz bei 100% bleibt dann ist genug Ram vorhanden. Daran kannst du jetzt bestimmen wann geht dein System in die Knie. Sagen wir ab 5-8 Bilder sinkt es auf 85%, gibt es diese Möglichkeit.

Du hast in den Voreinstellungen Photoshop Arbeitsspeicher zugewiesen und der ist bei 1 Gb, verfügst du über ein 32Bit System dann kannst du auf 2GB erhöhen, bei 64Bit System erhöhe was dir dein System zu Verfügung stellt, bedenke aber das nicht nur Photoshop Arbeitsspeicher brauch. Gehe zu Bearbeiten/Voreinstellungen/Leistung.

Voreinstellungen-Leistung

High-Speed-Arbeitsspeicher


Es gibt viele Arten von Arbeitsspeicher, einige erreichen Geschwindigkeiten von 1111 MHz wie der Corsair XMS2 Dominator PC2-8888. Es ist enttäuschend, zu sagen, dass die Performance mit 1111 MHz Arbeitsspeicher nicht viel anders als mit einem 667 MHz Arbeitsspeicher ist. Die Geschwindigkeit hängt davon ab, was dein gesamtes System unterstützt. Das heißt du solltest nur den schnellsten Arbeitsspeicher kaufen den dein Computer unterstützten kann.

ECC (Error Correction Code)


Bei einigen Arten von Arbeitsspeicher könntest du auf das Akronym ECC stoßen. Dies bedeutet einfach, dass der Arbeitsspeicher automatisch Fehler erkennt und korrigiert, die während der Datenübertragung entstehen können. ECC Arbeitsspeicher ist langsamer und viel teurer als normaler Arbeitsspeicher und ist nicht notwendig für Adobe Photoshop.

Hier habe ich noch eine Auflistung die bei Adobe zu finden ist.

Photoshop-Version

Version des Betriebssystems

Von Photoshop verwendbare maximale RAM-Menge

CS4, CS5, 32 Bit

32-Bit-Versionen von Windows

1,7 GB

CS4, CS5, 32 Bit

64-Bit-Versionen von Windows

3,2 GB

CS4, CS5, 64 Bit*

64-Bit-Versionen von Windows

so viel RAM wie in den Computer eingebaut werden kann

CS4, 32 Bit

Mac OS

3 GB

CS5, 32 Bit

Mac OS

2.1 GB

CS5, 64 Bit

Mac OS

so viel RAM wie in den Computer eingebaut werden kann

* Die 64-Bit-Version von Photoshop wird unter der 64-Bit-Version von Windows XP zwar nicht offiziell unterstützt, sollte aber laufen.

Quelle: Adobe.com

Prozessor/CPU (Central Processing Unit)

Noch eine wichtige Komponente ist die CPU, sie ist verantwortlich für die Aufgaben Umsetzung und Berechnung. Für rechenintensive Aufgaben wie z.B. Filter wird die Rechenleistung mit entsprechender Cpu gesteigert.

„Photoshop CS4 erfordert einen PowerPC G5- oder Multicore-Intel-Prozessor (Mac OS) bzw. einen Prozessor mit 1.8 GHz oder schneller (Windows). Photoshop CS5 und CS6 erfordern einen Multicore-Intel-Prozessor (Mac OS) bzw. einen Prozessor mit 2 GHz oder schneller (Windows).“ Quelle: Adobe.com

Das heißt ein grober Leitfaden wäre wie folgt. Für die optimale Preis/Leistung Nutzung.

  • Versionen ohne CS Anhang genügt ein Single Core Prozessor.
  • Version ab CS bis CS2 ein Dual Core Prozessor ab 1,5 GHz
  • Versionen ab CS3 bis aktuellste Quad Core Prozessor ab 1,8 GHz bis Hexa Core Prozessor

„Alle Photoshop-Funktionen werden auf einem Multiprozessorsystem schneller ausgeführt, bestimmte Funktionen sogar wesentlich schneller. Bei mehreren Prozessoren gilt das Prinzip des Ertragsgesetzes: Je mehr Prozessoren du verwendest, desto weniger Leistung erhältst du von jedem zusätzlichen Prozessor. Für die meisten Benutzer rechtfertigt die bessere Leistung durch mehr als 6 Prozessoren nicht die zusätzlichen Kosten.“ Quelle: Adobe.com

AMD vs. Intel

Du hast dich für ein Mac entschieden dann hast du den Vorteil diese Entscheidung nicht mehr treffen zu müssen aktuelle Macs laufen alle auf Intel Basis.

Jedoch bei Windows stellt sich die nächste Frage AMD oder Intel. Bei der Entscheidung kann ich dir nicht helfen. Aber ein Leitfaden gibt es natürlich auch hier.

  • Als erstes stell dir die Frage für was wird er alles benutzt
  • Machst du nur Bildbearbeitung oder vielleicht auch Gaming, 3D oder sonstige rechenintensive Dinge.
  • Als nächstes befragen wir das Orakel Google verwende eine suche „AMD oder Intel für Photoshop“ jetzt bringe dich auf den neusten Stand und entscheide.

Oder vertraust lieber handfesten Tests dann können wir nach entsprechenden Benchmarks suchen. In Benchmarks werden einzelne Hardware teile auf ihre tatsächliche Belastbarkeit überprüft. Aus aktuellen Benchmarks geht hervor das Intel i5 oder Intel i7 die beste Wahl zurzeit währe.

Aber eine große Rolle spielt auch das Budget, Intel ist i.d.R. kostenintensiver als AMD.

Festplatte

Die Festplatte ist ein weiterer wichtiger Punkt für Photoshop. Schnell sollte sie sein und je nach Bildbearbeitung Workflow auch groß.

Wieso muss sie schnell sein?

Photoshop speichert nicht nur Daten bei der Bearbeitung im Arbeitsspeicher, sondern weicht wenn nötig auch auf die Festplatte aus.

Wieso sollte sie groß sein?

Man sollte bedenken das die Projekte in verschieden Dateiformen abgespeichert wird. Dazu kommt meistens noch die PSD Datei die die Bearbeitung deiner Datei ermöglicht, und meist den meisten Speicherplatz deines Projekts einnimmt.

Die optimale Konfiguration sehe so aus eine Solid State Disk (SSD) als Arbeitsvolumen und eine große schnelle Festplatte als Speicherplatz.

„Zur Verbesserung der Leistung von Photoshop sollten Sie eine Festplatte mit hoher Datentransferrate verwenden, z. B. eine interne Festplatte oder eine externen Festplatte, die über eine schnelle Schnittstelle wie Thunderbolt, Firewire 800, eSATA oder USB3 angeschlossen ist. Netzwerkserver (Zugriff auf die Festplatte über ein Netzwerk) haben eine langsamere Datentransferrate.

Photoshop CS4 und CS5 erfordern mindestens 1 GB verfügbaren Festplattenspeicher (Windows) bzw. 2 GB (Mac OS). Weiterer Festplattenspeicher ist für die Installation und noch mehr für den virtuellen Arbeitsspeicher und das Arbeitsvolume erforderlich.“ Quelle: Adobe.com

Photoshop einstellen

Arbeitsvolumen

Arbeitsvolumen einstellen wähle eine schnelle und mit viel Speicherplatz Festplatte aus.

Starte Photoshop gehe zu Bearbeiten/Voreinstellungen/Leistung/Arbeitsvolumen.

Voreinstellungen-Arbeitsvolumen

Verlauf und Cache

Das nächste ist der Cache Standard Einstellungen sind meist ok aber du kannst bei Adobe gerne nachschauen für die optimale Einstellung deines Systems. Die Protokollobjekte sind die Schritte die beim Bearbeiten gespeichert werden und sich problemlos die Schritte über das Protokoll rückgängig machen lässt. Stelle aber nicht zu viel ein damit wird wieder die Leistung eingeschränkt. Bearbeiten/Voreinstellungen/Leistung/Verlauf und Cache.

Voreinstellungen-cache

GPU-Einstellungen

„Photoshop CS4 und CS5 nutzen die GPU der Grafikkarte des Computers, um Bildaktualisierungen zu beschleunigen. Damit Photoshop die GPU nutzen kann, muss die Grafikkarte mit einer GPU ausgerüstet sein, die OpenGL unterstützt. Außerdem sind mindestens 128 MB RAM und ein Treiber, der OpenGL 2.0 und Shader Model 3.0 unterstützt, erforderlich.“ Quelle: Adobe.com

voreinstellungen-gpu

Dateien:
PC optimal für PS v.1.0

Die PDF für das Tutorial in Photoshop/Grundlagen "PC optimal für PS" zum download.

Lizenz Creative Commons Datum 19.09.2014 Sprache  Deutsch System  Windows Dateigröße 0 B Download 11

Gelesen 835684 mal Letzte Änderung am Dienstag, 16 August 2016 19:46
Mehr in dieser Kategorie: « Gif, JPEG oder PNG? Voreinstellungen »
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten